Schwarzwild im Visier

Schwarzwild im Visier

Ansprechen Bejagen Nachsuchen Versorgen
Matthias Meyer, Dirk Waltmann
160 Seiten
E-Book
  • 978-3-8354-1970-4
  • Lieferbar

    Lieferzeit ca. 5 Tage

    Das zeitgemäße Praxisbuch Schwarzwild im Visier für mehr Jagderfolg: Wie Sie Schwarzwild richtig... mehrKurzbeschreibung
    Produktinformationen "Schwarzwild im Visier"

    Das zeitgemäße Praxisbuch Schwarzwild im Visier für mehr Jagderfolg: Wie Sie Schwarzwild richtig ansprechen, wo die Sauen zu finden sind und die Techniken der Bejagung erklären die beiden Experten in diesem Buch. Sie geben Tipps für die Pirsch und Bewegungsjagd und zeigen auf, was unter bestimmten Bedingungen wie der Mast- oder Erntezeit zu beachten ist. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes zu Reviereinrichtungen, Einsatz von Jagdhunden bei der Nachsuche und wie Sie Schwarzwild aufbrechen. Abrufbar per QR-Codes: kurze Filmclips mit praktischen Tipps und Ansprechhilfen.

    Weiterführende Links zu "Schwarzwild im Visier"
    Unser Kommentar zu "Schwarzwild im Visier"
    160
    Matthias Meyer, 1966 in Schleswig-Holstein geboren, absolvierte mit 16 Jahren die Jagdprüfung. Nach Abitur und Offizierslaufbahn folgte die Ausbildung zum Revierjäger. Seit 25 Jahren betreut er rund 5500 Hektar Revierfläche der Fürstlichen Forstverwaltung Oettingen-Spielberg in Bayern und leitet die Schweißhundestation Nord-Ries. Ob am langen Riemen hinter dem Hannoverschen Schweißhund auf der Wundfährte, ob als Stöberhundeführer, Berufsjäger oder Wild- und Jagdfotograf – der fast tägliche Umgang mit Schwarzwild gewährt ihm unvergleichliche Einblicke und Betrachtungswinkel zu dieser Wildart. Als langjähriger freier Mitarbeiter von Jagdmagazinen und gefragter Referent zu Themen aus der Jagdpraxis ist er auch im deutschsprachigen Ausland präsent.

    Dirk Waltmann, Jahrgang 1959, geboren in Nordrhein-Westfalen, übt seit seinem 17. Lebensjahr die Jagd aktiv aus. Seit Anbeginn sind Hege und Bejagung von Schwarzwild seine jagdliche Leidenschaft. Während der inzwischen 30-jährigen Tätigkeit als Jagdjournalist hat er seinen Wissensschatz ums Schwarzwild immer wieder erweitert. Das meist aufgrund eigener Erfahrungen – einige Jahre davon als Verantwortlicher eines schadenintensiven Reviers – und dank enger Kontakte zu Berufsjägern, Wildbiologen, Schwarzwildexperten und Schweißhundeführern im In- und Ausland. Als gefragter Ratgeber schreibt der Jagdpraktiker in deutschen und ausländischen Jagdmagazinen und referiert zu Themen rund ums Schwarzwild